Gaststättengewerbe
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gaststättengewerbe

Von einem Gaststättengewerbe spricht das Gesetz, wenn jemand im stehenden Gewerbe Getränke oder zubereitete Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle verabreicht. Dieser Satz zeigt zentral auf, womit die Betriebe das Geld verdienen. Über 160.000 Gastronomiebetriebe kreieren das 'Produkt' Gaststättengewerbe, das trotz des großen formellen, hier dargestellten Charakters nicht lebendiger sein kann.

Gaststättengewerbe Anmeldung - erst wenn beste Vorarbeit geleistet wurde

Also, bevor ein Gaststättengewerbe zur Anmeldung ansteht, sollte ein Businessplan aufgestellt werden, der sogar noch aufgestellt werden sollte, wenn sich das Gewerbe sprich die Gaststätte nicht mehr rechnet.

Gewerberecht in der Gastronomie

Es dreht sich also wieder wie auch im Hotelgewerbe alles ums liebe Geld und da hört bekanntlich die Freundschaft auch, obwohl der Gastronom eine hohe soziale Kompetenz hat. Aber gerade er, die Galionsfigur des Gaststättengewerbes, muss - nicht nur als als Selbstständiger - auf alle rechtlichen Belange achten. Mit dreistelligen Zugriffsraten wird deshalb auf den Eintrag ‚Tarifverträge für das Hotel- und Gaststättengewerbe' zugegriffen. Gefolgt von der Gaststättenverordnung, die man beachten sollte, denn vor dem Betrieb einer Gaststätte wird eine Gaststättenkonzession verlangt - alte Zöpfe, ja, aber immer noch werden Toiletten da eingebaut, wo keine sein müssen. Gemäß Toilettenpflicht ist die nämlich nicht gefragt, wenn z.B. kein Alkohol ausgeschenkt wird. Aber der ist trotz all seiner Gefahren Kulturgut, wirtschaftlich werden über das Getränk viele Milliarden € bewegt.

Die weiteren beachtenswerten Rechtsfelder im Gaststättengewerbe sind z.B. das Arbeitsrecht, Lebensmittelrecht und das Markenrecht - sogar der heilige Urlaub der Deutschen ist geregelt.

Womit wird im Gaststättengewerbe das meiste Geld verdient?

Immer noch mit den Getränken wie Kaffee (beste Marge) und Bier im Zusammenhang mit dem Faktor Event und Kult. Im Bereich der Speisen in der Systemgastronomie und mit regionalen Gerichten, die Qualität und Frische transportieren. Günstig muss seit einigen Jahren nicht zwangsläufig schlecht bedeuten, wie das System 'Casual Dining' beweist, dem Pendant des Gaststättengewerbes zum Verkaufsinstrument des 'Low Budget' in der Hotellerie. Die üble Autobahngaststätte war wie die Bahnhofspinte früher!

Die TOP 10 Rankings im Bereich Gaststättengewerbe

Weitere interessante und hilfreiche Tipps zum Thema

Tisch richtig eindecken, Checklisten erstellen, Gastgewerbe, Besteck polieren, servieren

Sie wollen Ihr Gaststättengewerbe Marketing nach vorne bringen?

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie kostenlos! Email an Sascha Brenning sb@hotelier.de