Gastgewerbe Fakten A bis Z
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gastgewerbe

Erstellt am: 06.06.2009 Aktualisiert am: 22.12.2017

Was ist Gastgewerbe?

Das Gastgewerbe erwirtschaftet mit der Verpflegung und Beherbergung von Einzelpersonen oder Gruppen in einem Beherbergungsbetrieb und/oder Gastronomiebetrieb finanzielle Mehrwerte unter dem Aspekt der gewerblichen und gewinnorientierten Berufsausübung. Das Gastgewerbe wird übergreifend als HoReCa-Gewerbe (Abkürzung für HOtel/REstaurant/CAfé oder auch HOtel/REstaurant/Catering) bezeichnet.

Werbung: Jährlich 3.000 Leser Ihrer Zielgruppe erreichen - hier Angebot anfordern!

Überall schnelles Internet mit Filiago 4.0  Klawiter Objekteinrichtung: Beratung - Planung - Ausführung  Internet, Telefon, Fernsehen - flexibel, schnell und sicher mit flexfrast.net

Die Hinweise zum Gastgewerbe sind ab hier gemäß den Überschriften nach ABC geordnet.

Gastgewerbe aktuell

Herbert Schmidt Leuchtenfabrik - wir stellen Lichtlösungen her!

Gastgewerbe anmelden - wie gründe ich ein Unternehmen?

Die Gewerbebetriebe werden hinsichtlich der Unternehmensform in Inhaber- und Pachtbetriebe unterschieden und zwar als Aktiengesellschaften, GmbH und Privatbetrieb (private Haftung). Hotels werden auch unter Franchise- oder Managementverträgen geführt.

Gastgewerbe Betriebsarten

Zu 1. Beherbergungsbetriebe
Die Beherbergungsbetriebe, auch Hotellerie genannt, stellen Unterkunft für Aufenthalt und Übernachtung. Leistungen: Verpflegung mit Vollpension (Übernachtung und alle Mahlzeiten) oder Halbpension (Übernachtung mit Frühstück und einer Mahlzeit) sowie Übernachtung mit Frühstück.

Betriebarten sind: All-Suite-Hotels, Aparthotel, Urlaub auf dem Bauernhof, Boardinghouse, Ferienhäuser oder Ferienwohnungen, Gästehauser (siehe Pension unten), Gasthof, Hostels, Herbergen, Hotels, Hotels garni, Jugendherberge, Kurklinik, Kurhotel, Motel, Pension, Privatunterkunft.

Zu 2. Gastättengewerbe
Das Gastronomiegewerbe für Verpflegung, Food & Beverage (F&B)‚ Essen und Getränke mit folgenden Betriebarten: Bars, Brasserien, Cafés, Caterer, Diskotheken, Eisdielen, Imbisshallen, Kantinen, Restaurants, Schankwirtschaften, Speisewirtschaften,Tanzlokale, Trinkhallen, Vergnügungslokale.

Zu 3. Wellness - und Kurbetriebe im klassische Sinne
Wellness- und Kurbetriebe. Betriebarten sind hier speziell die Wellnesshotels, die Kurhotels und Kurheime.

Zu 4. Spezielles Gastronomiegewerbe mit Tanz- und Nachtlokalen
Zu den Tanz - und Nachtlokalen zählen natürlich auch die Diskotheken; nicht die Spielbanken, deren Gastronomie extra genehmigt wird.

Gastgewerbe Berlin

Siehe Tarifvertrag Hotel und Gaststätten Berlin.

Gastgewerbe Berufe

Siehe den Eintrag 'Gastgewerbliche Berufe'.

Gastgewerbe Definition

Erwirtschaftung finanzieller Mehrwerte unter dem Aspekt der gewerblichen und gewinnorientierten Berufsausübung im Gastgewerbe.

Gastgewerbe englisch

Catering and Hotel Industry, Guest's crafts

Gastgewerbe Existenzgründung

Checkliste für Start Ups

Gastgewerbe eröffnen

Siehe hierzu den Artikel Restaurant, Gaststätte, Bar, Cafe, Kneipe oder Lokal eröffnen.

Gastgewerbe Feiertage

Siehe Urlaub in der Gastronomie.

Gastgewerbe gründen

Siehe 'Gastgewerbe anmelden' oben.

Gastgewerbe Hamburg

Wird von der DEHOGA Hamburg vertreten.

Gastgewerbe Immobilien kaufen, pachten, mieten

Finden Sie als hier die Tipps zum Gaststätte pachten/mieten und die Datenbank via Hotel- und Gastronomie Immobilien auf Hotelier.de.

Gastgewerbe Jobs

Zahlen Deutschland: Über die mittelständische Wirtschaft hat die Branche knapp 1,9 Millionen Beschäftigte und mehr als ca. 100.000 Auszubildende in 240.000 Betrieben.

Nach den Berechnungen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2010 arbeiten 1,895 Millionen Menschen im Gastgewerbe. Hierzu zählen alle im Unternehmen tätigen Personen einschließlich der Inhaber und mitarbeitenden Familienangehörigen. 496.000 Frauen und Männer arbeiten im Beherbergungsgewerbe und 1,399 Millionen in der Gastronomie. Die Anzahl der abhängig Beschäftigten beläuft sich auf 1,636 Millionen.

Die Zahlen stellen einen beträchtlichen Zuwachs gegenüber den bisher kommunizierten Daten dar (2009: 1,374 Millionen). Ursache ist, dass das Statistische Bundesamt die Methodik der Stichprobenerhebung bei den Handels- und Gastgewerbestatistiken deutlich verbessert hat. So werden zum Beispiel neu gegründete Unternehmen stärker berücksichtigt. Darüber hinaus wird jährlich ein Drittel der befragten Unternehmen bei der Untersuchung ausgetauscht.  Die Folge ist eine größere Genauigkeit und Repräsentativität der Stichprobe. Die Zahlen der letzten zwei Absätze wurden am 17.07.2012 vom DEHOGA Bundesverband übermittelt.

Tipp: Gastgewerbe Jobs finden

Gastgewerbe Konzession

Ist im Rahmen einer Gaststättenkonzession erforderlich, wenn Alkohol ausgeschenkt wird.

Gastgewerbe Magazin

Sind verscheidene am Markt wie die AHGZ, TOPHotel und weitere.

Gastgewerbe Mindestlohn

Seite 1.1.2015 ist der Mindestlohn auch für das Gastgewerbe Pflicht. Das dies positiv zu sehen ist, schildert: Chancen für Hotellerie und Gastronomie aus dem Mindestlohngesetz. Verstöße gibt es weiterhin in der Hotellerie, siehe 'Gehalt Zimmermädchen ok - wären da nicht zu viel Stunden'

Gastgewerbe offene Stellen

Finden über Hotel-und Gastrojobs Stellenanzeigen

Gastgewerbe Frankfurt, Müchen, Nürnberg

Hiwer finden Sie die Gastronomie in den großen Städten Deutschlands.

Gastgewerbe Tarifvertrag

Siehe alle Tarifverträge.

Gastgewerbe Umsatzsteuer

Siehe den Eintrag Umsatzsteuer

Kennzahlen Gastgewerbe Deutschland

Im Schnitt der Jahre wird ein Jahresnettoumsatz von ca. 55,5 Milliarden Euro erzielt. Ca. 15 Milliarden Euro werden hierbei von den Caterern generiert, 30 Milliarden Euro von den Hotels und 10 Milliarden Euro von den Restaurantketten etc.

Alle Kennzahlen, Umsatz, Anzahl der Betriebe etc. der Hotellerie ab 2009 siehe den Artikel

Alle Kennzahlen, Umsatz, Anzahl der Betriebe etc. der Gastättengewerbe ab 2006 siehe den Eintrag

Verwandte Begriffe

Artikel mit Affinität zum Gastgwerbe

Tipps 

              

Synonym Gastgewerbe: Hotel - und Gaststättengewerbe, Hotellerie & Gastronomie, HoReCa

Gastgewerbe - ein Begriff der Rubrik Gewerbe
Auf Hotelier.de veröffentlichen

Tags: Gastgewerbe Definition, Erklärung Gastgewerbe

Gastgewerbe

Was ist Gastgewerbe?. Das Gastgewerbe erwirtschaftet mit der Verpflegung und Beherbergung von Einzelpersonen oder Gruppen in einem Beherbergungsbetrieb und/oder Gastronomiebetrieb finanzielle Mehrwerte unter dem Aspekt der gewerblichen und gewinnorientierten Berufsausübung. Das Gastgewerbe wird übergreifend als HoReCa-Gewerbe (Abkürzung für HOtel/REstaurant/CAfé oder auch HOtel/REstaurant/Catering) bezeichnet.. Werbung: Jährlich 3.000 Leser Ihrer Zielgruppe erreichen - hier Angebot anfordern!.     . Die Hinweise zum Gastgewerbe sind ab hier gemäß den Überschriften nach ABC geordnet.. Gastgewerbe aktuell. Hotellerie News. Gastronomie News. Hotel News. . Gastgewerbe anmelden - wie gründe ich ein Unternehmen?. Die Gewerbebetriebe werden hinsichtlich der Unternehmensform in Inhaber- und Pachtbetriebe unterschieden und zwar als Aktiengesellschaften, GmbH und Privatbetrieb (private Haftung). Hotels werden auch unter Franchise- oder Managementverträgen geführt.. Was man vorher machen sollte  - Tipps für eine Existenzgründung - Anmeldeverfahren. Gastgewerbe Betriebsarten. 1. Beherbergungsbetriebe, die sich in den Branchen der Hotellerie und des Hotelgewerbes wiederfinden. 2. Gastättengewerbe. 3. Wellness - und Kurrbetriebe im klassische Sinne. 4. Spezielles Gastronomiegewerbe mit Tanz - und Nachtlokalen. Zu 1. Beherbergungsbetriebe Die Beherbergungsbetriebe, auch Hotellerie genannt, stellen Unterkunft für Aufenthalt und Übernachtung. Leistungen: Verpflegung mit Vollpension (Übernachtung und alle Mahlzeiten) oder Halbpension (Übernachtung mit Frühstück und einer Mahlzeit) sowie Übernachtung mit Frühstück. Betriebarten sind: All-Suite-Hotels, Aparthotel, Urlaub auf dem Bauernhof, Boardinghouse, Ferienhäuser oder Ferienwohnungen, Gästehauser (siehe Pension unten), Gasthof, Hostels, Herbergen, Hotels, Hotels garni, Jugendherberge, Kurklinik, Kurhotel, Motel, Pension, Privatunterkunft. Zu 2. Gastättengewerbe Das Gastronomiegewerbe für Verpflegung, Food & Beverage (F&B)‚ Essen und Getränke mit folgenden Betriebarten: Bars, Brasserien, Cafés, Caterer, Diskotheken, Eisdielen, Imbisshallen, Kantinen, Restaurants, Schankwirtschaften, Speisewirtschaften,Tanzlokale, Trinkhallen, Vergnügungslokale. Zu 3. Wellness - und Kurbetriebe im klassische Sinne Wellness- und Kurbetriebe. Betriebarten sind hier speziell die Wellnesshotels, die Kurhotels und Kurheime. Zu 4. Spezielles Gastronomiegewerbe mit Tanz- und Nachtlokalen Zu den Tanz - und Nachtlokalen zählen natürlich auch die Diskotheken; nicht die Spielbanken, deren Gastronomie extra genehmigt wird.. Gastgewerbe Berlin. Siehe Tarifvertrag Hotel und Gaststätten Berlin.. Gastgewerbe Berufe. Siehe den Eintrag 'Gastgewerbliche Berufe'.. Gastgewerbe Definition. Erwirtschaftung finanzieller Mehrwerte unter dem Aspekt der gewerblichen und gewinnorientierten Berufsausübung im Gastgewerbe.. Gastgewerbe englisch. Catering and Hotel Industry, Guest's crafts. Gastgewerbe Existenzgründung. Checkliste für Start Ups. Gastgewerbe eröffnen. Siehe hierzu den Artikel Restaurant, Gaststätte, Bar, Cafe, Kneipe oder Lokal eröffnen.. Gastgewerbe Feiertage. Siehe Urlaub in der Gastronomie.. Gastgewerbe gründen. Siehe 'Gastgewerbe anmelden' oben.. Gastgewerbe Hamburg. Wird von der DEHOGA Hamburg vertreten.. Gastgewerbe Immobilien kaufen, pachten, mieten. Finden Sie als hier die Tipps zum Gaststätte pachten/mieten und die Datenbank via Hotel- und Gastronomie Immobilien auf Hotelier.de.. Gastgewerbe Jobs. Zahlen Deutschland: Über die mittelständische Wirtschaft hat die Branche knapp 1,9 Millionen Beschäftigte und mehr als ca. 100.000 Auszubildende in 240.000 Betrieben. Nach den Berechnungen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2010 arbeiten 1,895 Millionen Menschen im Gastgewerbe. Hierzu zählen alle im Unternehmen tätigen Personen einschließlich der Inhaber und mitarbeitenden Familienangehörigen. 496.000 Frauen und Männer arbeiten im Beherbergungsgewerbe und 1,399 Millionen in der Gastronomie. Die Anzahl der abhängig Beschäftigten beläuft sich auf 1,636 Millionen. Die Zahlen stellen einen beträchtlichen Zuwachs gegenüber den bisher kommunizierten Daten dar (2009: 1,374 Millionen). Ursache ist, dass das Statistische Bundesamt die Methodik der Stichprobenerhebung bei den Handels- und Gastgewerbestatistiken deutlich verbessert hat. So werden zum Beispiel neu gegründete Unternehmen stärker berücksichtigt. Darüber hinaus wird jährlich ein Drittel der befragten Unternehmen bei der Untersuchung ausgetauscht.  Die Folge ist eine größere Genauigkeit und Repräsentativität der Stichprobe. Die Zahlen der letzten zwei Absätze wurden am 17.07.2012 vom DEHOGA Bundesverband übermittelt.. Tipp: Gastgewerbe Jobs finden. Gastgewerbe Konzession. Ist im Rahmen einer Gaststättenkonzession erforderlich, wenn Alkohol ausgeschenkt wird.. Gastgewerbe Magazin. Sind verscheidene am Markt wie die AHGZ, TOPHotel und weitere.. Gastgewerbe Mindestlohn. Seite 1.1.2015 ist der Mindestlohn auch für das Gastgewerbe Pflicht. Das dies positiv zu sehen ist, schildert: Chancen für Hotellerie und Gastronomie aus dem Mindestlohngesetz. Verstöße gibt es weiterhin in der Hotellerie, siehe 'Gehalt Zimmermädchen ok - wären da nicht zu viel Stunden'. Gastgewerbe offene Stellen. Finden über Hotel-und Gastrojobs Stellenanzeigen. Gastgewerbe Frankfurt, Müchen, Nürnberg. Hiwer finden Sie die Gastronomie in den großen Städten Deutschlands.. Gastgewerbe Tarifvertrag. Siehe alle Tarifverträge.. Gastgewerbe Umsatzsteuer. Siehe den Eintrag Umsatzsteuer. Kennzahlen Gastgewerbe Deutschland. Im Schnitt der Jahre wird ein Jahresnettoumsatz von ca. 55,5 Milliarden Euro erzielt. Ca. 15 Milliarden Euro werden hierbei von den Caterern generiert, 30 Milliarden Euro von den Hotels und 10 Milliarden Euro von den Restaurantketten etc. Alle Kennzahlen, Umsatz, Anzahl der Betriebe etc. der Hotellerie ab 2009 siehe den Artikel. 'Hotelmarkt'. Alle Kennzahlen, Umsatz, Anzahl der Betriebe etc. der Gastättengewerbe ab 2006 siehe den Eintrag. Kennzahlen Gastronomie. Verwandte Begriffe. Existenzgründung. Gast. Gastgewerbliche Berufe  . Gasthaus  . Gasthof  . Gastro-Norm-GN  . Gastro-Vision . Gastronom . Gastronomie . Gastronomiebedarf . Gastronomiebetriebe . Gastronomiegewerbe . Gastronomieimmobilien . Gaststätte . Gaststättengesetz . Gaststättenkonzession . Gaststättenrecht . Gaststättenverordnung . Gastwirt . Gastwirtschaft. Guest Supplies. Outdoor Küche. Kassensysteme. Restaurant. Schankverluste. Artikel mit Affinität zum Gastgwerbe. Alle News mit dem Stichwort Gastgewerbe seit 2005. 2017: Hotelgäste zu Stammgästen machen. Eigenkapital: Basel III gefährdet insbesondere mittelständisch geprägtes Gastgewerbe. Das Hotel- und Gaststättengewerbe - Gastgewerbliche Berufe in der Übersicht. Tipps . Gastgewerbliche Jobs finden. Buchtipp: Marketing für Hotellerie und Gastronomie.                Synonym Gastgewerbe: Hotel - und Gaststättengewerbe, Hotellerie & Gastronomie, HoReCa Gastgewerbe - ein Begriff der Rubrik Gewerbe Auf Hotelier.de veröffentlichen Tags: Gastgewerbe Definition, Erklärung Gastgewerbe
hotelier.de